Home / Wissenswertes / Gegen schlechte Gerüche

Gegen schlechte Gerüche

 

Hausmittel gegen Matratzengeruch

Die Anwendung von Hausmitteln können bei kleineren Verunreinigungen zum Einsatz kommen. Müffelt ihre Matratze? Verwenden Sie Zitronensaft. Den träufeln Sie auf vorhandene Flecken, lassen ihn einwirken und spülen es mit Wasser nach. Der unangenehme muffige Geruch sollte nun verschwunden sein. Zudem hilft ein angenehmer Zitrusduft im Schlafzimmer ihre Nase frei zu halten.

Backpulver und Babypuder

Auch diese zwei Mittel haben ebenfalls den Ruf, Flecken zu beseitigen und schlechte Gerüche zu neutralisieren. Dabei streuen Sie das Pulver über die Matratze, verteilen es gleichmäßig und lassen es anschließend ca. 1 Stunde lang einwirken. Danach saugen Sie die Partikel gründlich auf.

Professionelle Matratzenreinigung

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Methode die Gerüche ihrer Matratze erfolgreich beseitigt, dann ist der Reinigung durch einen Experten nichts entgegenzusetzen. Viele dieser Experten reinigen die Matratze ohne jegliche Chemie. Durch UV-Bestrahlung töten sie Bakterien, Keime und auch Schimmelsporen zuverlässig ab. Spezielle Reinigungsmaschinen gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire.

Gästematratze klappbar

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum beliebten Geruchsneutralisierer von Amazon.de – Hier klicken!

*Partnerlink